Anmeldeformular 2024

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • damen_2.jpg
  • Team_2023-2024.jpg
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg
  • image1.jpg

Bittere Niederlage in Altötting


Bild: MTV-Spielerin Raffaela Stemmer am Ball


Eine bittere 2-3 Niederlage mussten die MTV Frauen am vergangenen Samstag in Altötting hinnehmen.
 
Ohne Abwehrchefin Sophie Bauer trat der MTV Diessen die über 160km lange Fahrt nach Altötting an, schon früh machte sich die personelle Umstellung negativ bemerkbar. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase hatten die Ammersee Mädels dennoch die Riesenchance zur Führung: Zoe Klein schickte Andrea Bichler, die vor der Altöttinger Torhüterin quer legte, doch Annabell Königs Abschluss kratzen die Gastgeberinnen irgendwie von der Torlinie, auch wenn der Ball möglicherweise schon die Torlinie überschritten hatte. Es folgte eine indiskutabel schwache MTV Phase mit zahlreichen Unkonzentriertheiten, das Ergebnis war ein 0-2 Rückstand durch Tore von Birgit Wimmer und Julia Troll. Die Diessnerinnen stellten nach einem schönen Angriff durch das Zentrum auf 1-2, Raffi Stemmer fand Annabell König, die steckte für Andrea Bichler durch, die souverän zum Anschlusstreffer traf (23.). Doch nur wenige Minuten später segelte eine lange Flanke auf den Kopf von Sandra Ulrich, die aus abseitsverdächtiger Position den Altöttinger 2-Tore-Vorsprung wiederherstellte. Diessen antwortete mit guten Chancen, ein Kopfball von Maria Breitenberger verfehlte das Tor knapp, ebenso zischte ein Schuss von Raffi Stemmer knapp am Kreuzeck vorbei. Zoe Klein hatte bereits Altöttings Torfrau umkurvt, doch eine Verteidigerin verhinderte den Schuss ins leere Tor.
 
Im zweiten Abschnitt verlagerte sich das Spielgeschehen mehr und mehr in die Altöttinger Hälfte, den Gastgeberinnen gelang es immer wieder geschickt, den Ball vom eigenen Tor wegzuhalten. Beste MTV Chancen fanden nicht den Weg ins Tor, gegen Bichler parierte die Torfrau zweimal glänzend, Maria Breitenberger verfehlte nach einer Ecke knapp, an Torchancen mangelte es den Diessnerinnen nicht. Mit zunehmender Spielzeit wurde es ruppiger, der MTV hatte zahlreiche Freistöße und Eckbälle, doch auch aus einem Dutzend Standardsituationen konnte Diessen bis in die Nachspielzeit kein Kapital schlagen. Als Julia Stapffs  Fernschuss aus 22 Metern an die Querlatte knallte, zeichnete sich die Niederlage nach und nach ab. Kurz vor dem Ende sah Altöttings Wimmer für wiederholtes Foulspiel die Ampelkarte, der Anschlusstreffer für den MTV Diessen fiel aber zu spät. Nach einem Eckball von Zoe Klein köpfte Leni Bonomo zum 2-3 Anschluss ein, kurz danach war aber Schluss.
 
"Das Spiel haben wir in der ersten halben Stunde verloren. Klar hatten wir heute wirklich kein Glück, aber diese Niederlage müssen wir uns selber zuschreiben," zog Coach Nico Weis das Fazit. Nächsten Samstag kommt der FC Stern München II an den Ammersee. Anstoß ist um 16:30 Uhr.

MTV in Altötting gefordert



Am kommenden Wochenende steht für die Diessnerinnen eine weite Auswärtsfahrt an. Am Samstag um 17 Uhr ist Anpfiff beim TV Altötting.

Gegner Altötting musste zum Start in die neue Saison eine klare 0-5-Niederlage bei Landesliga-Absteiger BCF Wolfratshausen hinnehmen, am Samstag kommt dann gleich der zweite Landesliga-Absteiger mit dem MTV Diessen.

Das Team von Trainer Nico Weis möchte die gute Leistung vom vergangenen Wochenende gegen den TSV Eching bestätigen. Beim 0-0 gegen Eching überzeugte vor allem die MTV-Defensive, am kommenden Samstag soll nun auch offensiv der Knoten platzen.

Aus im Bezirkspokal Achtelfinale



Für die MTV Diessen Frauen endete die Saisonvorbereitung nach zuletzt 3 Spielen in 8 Tagen und dem Trainingslager in Tirol mit einer 2-5 Niederlage beim Ligakonkurrenten RW Überacker.

Sichtlich müde wirkte die Mannschaft des MTV Diessen schon zu Spielbeginn beim Pokalachtelfinale in Überacker. Das Spiel der Weis Truppe war von Anfang an fehlerbehaftet und ohne das nötige Tempo, um den frischen und motivierten Gastgeberinnen Paroli bieten zu können. Nach der verdienten 2-0 Führung für Überacker verkürzte Julia Stapff kurz vor der Pause per Freistoß auf 1-2. 

Nach einem guten Start in die zweite Halbzeit sorgte ein Doppelschlag für die Vorentscheidung. Zwischenzeitlich hatten die Gastgeberinnen auf 5-1 erhöht, Leni Bonomo konnte mit ihrem Freistoßtor nochmals Ergebniskosmetik betreiben und stellte auf 2-5. 

"Nach unserem intensiven Trainingslager am vergangenen Wochenende waren das Pokalspiel in Böbing (9-3 Sieg) und unser Freundschaftsspiel gegen den TSV Rott am Mittwoch (2-2) sicherlich zu viel," stellte sich Coach Weis vor sein Team. "Heute hat hinten und vorne nichts funktioniert, nächste Woche werden wir ein anderes Gesicht zeigen!" verspricht der Trainer.

Zu ungewohnter Uhrzeit startet der MTV Diessen am kommenden Samstag in die neue Saison, schon um 11:30 Uhr ist Anpfiff im Ammersee Stadion gegen den TSV Eching.

Punkteteilung im ersten Spiel


Bild: MTV-Spielerin Julia Stapff (Foto: Ernstberger)

Nach einem intensiven und spannenden Spiel trennten sich der TSV Eching und der MTV Diessen beim Auftaktspiel in die Bezirksoberliga Saison torlos 0-0.

"Kaum zu glauben, dass wir bei dieser Anzahl von hochkarätigen Chancen für beide Teams keine Tore gesehen haben," wunderte sich Coach Nico Weis nach dem Abpfiff. Das Spiel bot keine lange Aufwärmphase, beide Mannschaften spielten von Beginn an mit viel Zug Richtung Tor und kreierten viele sehenswerte Tormöglichkeiten. Schon nach 3 Minuten köpfte Maria Breitenberger einen Eckball von Zoè Klein knapp am Tor vorbei. Nur Minuten später parierte Larissa Müske für den MTV und verhinderte den 0-1 Rückstand. Zoè Klein und Andrea Bichler verzogen knapp. Den schönsten MTV Spielzug der ersten Hälfte leitete Nele Baur ein, als sie Leni Bonomo über die rechte Seite ins Tempo brachte, ihre Flanke nahm Bichler per Kopf und setzte den Ball knapp daneben. Fast um Gegenzug hatte Diessen Glück, als ein Echinger Abschluss an den Außenpfosten knallte.

Der zweite Abschnitt stand der ersten Halbzeit in Nichts nach, beide Teams warfen sich in jeden Zweikampf und hatten immer wieder starke Phasen. Während die Gäste aus München in Halbzeit mehr offensive Akzente setzen konnten, hatten die Ammersee Mädels in den zweiten 45 Minuten ein Übergewicht an Torchancen. Exemplarisch dafür der Lattenknaller von Zoè Klein, zahlreiche weitere Chancen konnten die Diessnerinnen nicht nutzen. Eching blieb bei Kontern und Standardsituationen gefährlich, am Ende blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden.

Trainer Nico Weis zog ein positives Fazit. "Das Spiel hatte definitiv keinen Verlierer verdient, finde ich. Auf die Leistung können wir aufbauen. Für die Zuschauer war das eine packende Partie mit hohem Unterhaltungswert. Zwei Teams auf Augenhöhe!"

Letztes Landesliga-Spiel




Im letzten Landesliga Heimspiel unterlagen die MTV Frauen den Gästen aus Gilching mit 1-4.

Bei brütender Hitze wehrte sich der MTV Diessen einmal mehr nach Kräften bei ihrem letzten Auftritt in der Landesliga. "Der Kader gibt einfach nicht mehr her und ist viel zu dünn für diese Spielklasse," musste Coach Nico Weis wieder feststellen. Mit Aushilfskraft Nadine Schwarzwalder stand zumindest eine Auswechselspielerin im Kader, keinesfalls genug ob der vielen angeschlagenen Spielerinnen. Am Ende waren es wieder nur 10 auf dem Platz, die bis zur letzten Minute alles gaben. Nach einer Doppelchance ging Gilching früh durch Andrea Viehl in Führung. Doch Diessens Zoè Klein glich nach 17 Minuten nach einem schönen Heber über Gilchings Torhüterin zum 1-1 aus. Für die Halbzeitführung der Gäste sorgte Dewi Johanssen mit einem schönen Volleyschuss sträflich frei gelassen im MTV Strafraum.

ach der Halbzeit hatten die Diessnerinnen ihre stärkste Phase, schöne Torabschlüsse von Zoè Klein und Jacky Behr fanden aber nicht den Weg ins Tor. Mit einem Doppelschlag in den Minuten 66 und 68 entschied Gilching durch Rothwinkler und Maier das Spiel. Ein schöner Schuss von Zoè Klein klatschte an den Innenpfosten, dann war das Kapitel Landesliga für den MTV Diessen beendet.

"Jetzt müssen wir erstmal wieder Kräfte sammeln und dann schauen wir mal, wie es weitergeht. Wir freuen uns auf die BOL," sagt Coach Weis. "Wenns gut läuft, ist es keine große Kunst eine motivierte Einheit auf den Rasen zu bringen. Aber in unserer Situation jedes Wochenende eine leidenschaftliche und positive Truppe auf dem Feld zu sehen, die mit Freude und Engagement jedes Spiel gegen übermächtige Gegner annimmt, das ist schon wirklich außergewöhnlich. Wir haben kein einziges Spiel abgesagt, kaum Klatschen bekommen, es vielen Gegnern richtig schwer gemacht. Darauf können die Mädels stolz sein.“

Der MTV spielte mit: Müske, Haydn, Bauer, Stemmer, Hack, Bichler, Stapff (65. Schwarzwalder), Breitenberger, Baur, Klein, Behr