Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg
  • 2018_Mannschaft-Bayernliga.jpg
  • Mannschaft_2019.jpg
  • damen_2.jpg

Nichts zu holen gegen Theuern

Nach zuletzt 3 Spielen ohne Niederlage mussten sich die Damen des MTV Diessen am Wochenende dem TSV Theuern mit 0-4 geschlagen geben.
 
Auf schwierigem und vom Regen gezeichneten Geläuf konnten die MTV Damen nicht an die zuletzt erfolgreichen Leistungen in Anhausen und Biberbach anknüpfen. Von Beginn an spielten im Ammerseestadion nur die Gäste, die Diessnerinnen taten sich schwer, ins Spiel zu kommen. Mit Darinka Kaden, Melina Contro und der schon länger verletzten Tamara Swoboda fielen alle drei Torhüterinnen aus, so dass Leni Wörle zwischen den Pfosten stehen musste. Die Defensivreihen des MTV Diessen stand im ersten Abschnitt dennoch sattelfest, Theuern machte zwar das Spiel, kam aber nur selten zu gefährlichen Torabschlüssen. Im Anschluss an einen Eckball herrschte Chaos im Strafraum der Gäste, der MTV konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Es blieb die einzige gute MTV Chance der ersten halben Stunde. Nach 20 Minuten setzte sich Miriam Geitner über die linke Angriffseite durch, zog unhaltbar ab und schoss den TSV verdient in Führung. Die Gastgeberinnen konnten sich nur selten befreien, Andrea Bichler und Stephanie Wild kamen zu Torabschlüssen, brachten die Gästekeeperin allerdings nicht in Gefahr. Ein Freistoß von Maria Breitenberger segelte über das Tor. Zur Pause blieb es beim 0-1.
 
Nach dem Seitenwechsel erwischte der MTV Diessen seine stärkste Phase und konnte die Gäste aus Theuern in Verlegenheit bringen. Zunächst eine kuriose Szene: Eine Gästeverteidigern lief zunächst einen langen Ball ab und wollte zu ihrer Torhüterin zurückpassen, erwischte diese aber auf dem falschen Fuß, die den Ball mit einer Parade aus dem Eck fischte. Der fällige indirekte Freistoßpfiff blieb leider aus, Diessen drückte weiter. Stephanie Wild setzte sich über halbrechts durch und schob den Ball Zentimeter am langen Eck vorbei. Doch nach 10 Minuten riss der Faden im MTV Spiel. Ein Fernschuss von Geitner rutschte Leni Wörle auf dem seifigen Untergrund durch die Handschuhe zum 0-2. Der MTV konnte nicht mehr zulegen, Theuern dominierte bis zum Schluss und legte erneut durch Miriam Geitner zwei weitere Tore nach.
 
„Heute konnte kaum eine Spielerin die guten Leistungen der letzten Wochen abrufen“, so Coach Nico Weis nach dem Spiel. „Uns hat der letzte Biss und die Überzeugung in unseren Aktionen gefehlt, spielerisch konnten wir so gut wie keine Akzente setzen.“ Viel Zeit, um die Wunden zu lecken bleibt nicht, am Samstag um 15 Uhr gastiert der MTV Diessen beim starken SV Geratskirchen.

Der MTV spielte mit: Wörle - Lehner (70. Haydn), Stemmer, Breitenberger, Eigler (75. Zernikow), Spitzer, Bauer, Klein, Gauger (60. Schwarzwalder), Wild, Bichler

Heimspiel für MTV Damen

Bild: MTV-Spielerin Sophie Bauer


Am kommenden Wochenende empfängt der MTV Diessen am 6. Landesliga-Spieltag den TSV Theuern. Anpfiff ist am Samstag um 15 Uhr.

Nach zwei Auswärtspartien in Folge steht endlich wieder ein Heimspiel an. Nach zuletzt zwei Siegen bei den Konkurrenten Anhausen und Biberbach fiebert der MTV schon der nächsten Aufgabe entgegen.

Theuern spielte in der vergangenen Saison in der Landesliga Nord und belegte dort am Ende souverän den zweiten Tabellenplatz. In der Südliga sind sie bisher noch nicht so in Tritt gekommen, am letzten Spieltag gelang ihnen aber ein 6-1-Befreiungsschlag gegen Anhausen. Dadurch belegen Sie nun mit 4 Punkten den 9. Platz. Bisher gab es zwischen den beiden Mannschaften noch kein Duell.

Franziska Haydn kehrt nach ihrer Sperre am Wochenende wieder in den Kader zurück. Aufgrund einiger angeschlagener Spielerinnen kann Trainer Nico Weis seinen Kader für das Wochenende wohl erst kurzfristig bekannt geben.

MTV bei Neuling Biberbach

Bild: MTV-Spielerin Sina Lehner (Foto: TSV Gilching)
 
Am kommenden Wochenende sind die Damen vom MTV Diessen wieder im Augsburger Landkreis zu Gast. Am Samstag um 17 Uhr ist Anpfiff beim SC Biberbach.
 
Am letzten Wochenende konnte der MTV den ersten Sieg einfahren. Nach einem Punkt gegen Meisterschaftsfavorit Wolfratshausen und drei Punkten gegen Anhausen konnte die Ammersee-Elf mit 4 Punkten auf dem Konto nun zum ersten Mal die Abstiegsplätze verlassen. Gegen Schlusslicht Biberbach möchten sie natürlich unbedingt nachlegen.
 
Der SC Biberbach hat bisher noch nichts Zählbares holen können. Als Aufsteiger aus der Bezirksoberliga Schwaben kommen sie noch nicht so recht in Tritt. In der Vorbereitung sind die beiden Mannschaften bereits einmal für eine Halbzeit aufeinander getroffen.
 
Trainer Nico Weis muss vermutlich noch die ganze Hinrunde auf Tamara Swoboda verzichten. Außerdem fällt die noch rot gesperrte Franziska Haydn aus, ansonsten sollten alle wieder an Bord sein.
 
Kader: Kaden, Contro, Stemmer, Breitenberger, Bauer, Baur, Lehner, Wörle, Klein, Wild, Spitzer, Bichler, Zikeli, Eigler, Gauger, Echter
 

In Biberbach nachgelegt

Bild: MTV-Spielerin Zoé Klein


Die Damen des MTV Diessen entführten zum zweiten Mal in Folge auswärts 3 Punkte. Beim SC Biberbach erkämpfte sich die Weis Truppe einen 2-0 Sieg und blieb erstmals in dieser Saison ohne Gegentor.

Die Ammersee Mädels legten los wie die Feuer. Nach gerademal 2 Minuten marschierte Stephanie Wild alleine auf die SC Keeperin zu und lupfte den Ball nur Zentimeter am Tor vorbei. Nur wenige Minuten später brach Andrea Bichler auf der rechten Seite durch, aus spitzem Winkel parierte Torhüterin Verena Knöpfle. Die Gastgeberinnen aus Biberbach schafften es nicht, die Defensivreihen zu schließen. Wieder setzte sich Andrea Bichler durch, auch sie versuchte es mit einem Heber über die Torhüterin, der Ball ging knapp über das Tor. Nach 13 Minuten zappelte der Ball dann im Netz. Zoè Klein bediente aus der Zentrale Bichler über die rechte Seite, ihre Hereingabe nahm Steffi Wild direkt und nagelte den Ball ins Kreuzeck zur überfälligen MTV Führung. Erst nach einer Viertelstunde kam auch der Tabellenletzte aus Biberbach besser ins Spiel. Der SC kombinierte immer wieder ansehnlich durch das Mittelfeld und kam zu Torabschlüssen, die ganz großen Chancen blieben jedoch aus. Wenige Minuten vor dem Seitenwechsel eroberte Andrea Bichler den Ball 20 Meter vor dem Tor des SC, ihren Abschluss konnte eine SC Verteidigerin klären. Zoè Klein lief zum Eckball an und zirkelte den direkt in die lange Ecke zum 0-2. Schon letzte Woche in Anhausen hatte der MTV durch Leni Wörle einen Eckball direkt verwandelt. Doch noch vor dem Gang in die Kabine mussten die Diessnerinnen leider den nächsten personellen Rückschlag hinnehmen, denn Torschützin Zoè Klein verletzte sich in einem Zweikampf.

So verlegten sich die MTV Damen in der zweiten Halbzeit nur noch auf Konter. Die Gastgeberinnen machten das Spiel, das Team von Trainer Nico Weis stand tief in der eigenen Hälfte und überließ dem SC Biberbach das Mittelfeld. Wie gefährlich der MTV kontern kann, stellte Steffi Wild nach wenigen Minuten unter Beweis. Im Anschluss an einen Eckball des SC zog Wild allen davon und scheiterte bei ihrem Torabschluss wieder nur um wenige Zentimeter. Biberbach ließ den Ball im Mittelfeld gut laufen, schaffte es aber zu selten in den Diessner Strafraum. Die beste Tormöglichkeit der Gastgeberinnen war ein Schuss von halbrechts, der den Außenpfosten noch streifte. Den Schlusspunkt der Partie setze Andrea Bichler, die nach einer Flanke von Steffi Wild den Ball knapp übers Tor schoss. Am Ende blieb es beim 0-2 Endstand.

Trainer Nico Weis analysierte sehr sachlich. „In der Anfangsviertelstunde hätte wir die Partie früh entscheiden können. Danach war es ein Abnutzungskampf, spielerisch konnten wir in der zweiten Halbzeit kaum Akzente setzen, aber unsere Defensive hat einen super Job gemacht.“ Mit dem Ergebnis war das Team des MTV Diessen hochzufrieden. Am Wochenende empfängt man den TSV Theuern im Ammerseestadion. Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr.

Für den MTV spielten: Kaden - Stemmer, Breitenberger, Eigler - Lehner, Klein (59. Baur), Wörle (89. Contro), Bauer - Bichler, Wild, Spitzer

Wichtiger Dreier


Bild: Torhüterin Darinka Kaden


In einem spannenden und intensiven Spiel behielten die Damen des MTV Diessen am Sonntag in Anhausen die Oberhand. In der zweiten Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse, drei Elfmeter und ein direkter verwandelter Eckball sorgten für Dramatik.

Fast schon traditionell mussten die MTV Mädels kurzfristig wieder mal den Matchplan ändern, denn neben den ohnehin fehlenden Spielerinnen meldete sich Innenverteidigerin Andrea Eigler am Spieltagmorgen krank ab. Immerhin kehrte Leni Wörle nach 3 monatiger Verletzungspause in den Kader zurück. Die Partie begann zäh, beide Mannschaften standen sicher in der Defensive, spielerische Highlights waren selten. Beide Teams hatten offensichtlich viel Respekt voreinander. Die klarsten Tormöglichkeiten hatten auf Diessner Seite Andrea Bichler, die Anhausens Keeperin umkurvte und im letzten. Moment geblockt werden konnte. Auf Anhausens Seite parierte Diessens Darinka Kaden einen Kopfball im Anschluss an eine Ecke sensationell. Die Gastgeberinnen hatten im ersten Abschnitt mehr vom Spiel, versuchten es immer wieder mit scharfen Hereingaben über die Flügel und schlugen gefährliche Standards.

Die Highlights hatte sich das Spiel aber für die zweite Halbzeit aufgehoben. In der 50. Spielminute zeigte Schiedrichter Cornel Nicolae nach einem schnell vorgetragenen Angriff des SSV Anhausen auf den Punkt. Doch die glänzend aufgelegte Darinka Kaden fischte den Strafstoß von Sabine Custodis aus dem Kreuzeck. Anhausen machte weiter Druck, Diessen konnte sich in dieser Phase nicht befreien. Nur 3 Minuten später traf Lotta Edelmann nach einem Eckball zur 1-0 Führung. Doch mitten in die Drangphase der Gastgeberinnen gab der MTV Diessen die passende Antwort. Ein diagonaler Ball von Leni Wörle landete über den Kopf von Klein und Bichler bei Stephanie Wild, die von halbrechts abzog und ins lange Eck zum 1-1 Ausgleich traf. Anhausen versuchte sofort wieder den Druck zu erhöhen, die Weis Truppe hielt dagegen. Körperlich schenkten sich beide Mannschaften nichts. Das Spiel kippte in der 61. Minute. Andrea Bichler setzte sich nach Zuspiel von Sina Lehner über die rechte Seite durch, ihre Flanke rutsche Keeperin Anna Saule durch die Handschuhe und landete zur Diessner Führung im Netz. Anhausen, die zuletzt einen 1-3 Rückstand noch zu einem 4-3 Erfolg gedreht hatten, glaubte weiter an sich und lief unermüdlich an, Diessens starke Dreierkette um Raffaela Stemmer, Sophie Bauer und Maria Breitenberger hielt Stand. In der 73. war es eine Standardsituation, die die Vorentscheidung brachte. Leni Wörle legte sich den Ball zurecht und traf direkt per Eckball zum 1-3. Doch die Partie hatte noch weitere Highlights zu bieten. Nach mustergültigem Zuspiel von Zoè Klein zog Andrea Bichler allen auf und davon und war nur durch ein Foul von Anhausens Torhüterhin zu stoppen. Kapitän Maria Breitenberger verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zum 1-4. Nach einem Freistoß an die Querlatte und jeder Menge Torabschlüsse für den Gastgeber zeigte der Referee nach einem unscheinbaren Zweikampf in der Nachspielzeit im MTV Strafraum erneut auf den Punkt. Doch zum zweiten Mal parierte Darinka Kaden und sicherte dem MTV Diessen den 1-4 Endstand.

Schon am vergangenen Wochenende konnte der MTV Diessen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung vor allem kämpferisch überzeugen. "Das Ergebnis gibt den Spielverlauf nicht wieder, es war ein Duell auf Augenhöhe. Aber in den entscheidenden Situationen waren wir heute das nervenstärkere Team!" so Coach Nico Weis nach dem Spiel.

Für den MTV spielten: Kaden – Stemmer, Breitenberger, Bauer – Lehner, Baur (80. Zikeli), Wörle, Klein, Spitzer – Wild, Bichler