Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • team_2.jpg
  • herren_1.jpg
  • herren_2.jpg
  • team_1.jpg
  • IMG_0083.JPG
  • IMG_0086.JPG

MTV startet ins Punktspieljahr 2020

Die lange Zeit des Wartens hat ein Ende. Am kommenden Sonntag (16 Uhr) geht es für die Fußballer des MTV Dießen in der A-Klasse 5 endlich wieder um Punkte. Eine Woche früher als der Rest der Liga startet der MTV beim Nachholspiel in Geretsried ins Punktspieljahr 2020. Vorausgesetzt der Bayerische Fußballverband verhängt aufgrund des Coronavirus keinen Spielstopp.

„Wir starten zuversichtlich ins erste Punktspiel“, sagt MTV-Spielertrainer Philipp Ropers. Er ist zufrieden mit der Vorbereitung seiner Mannschaft. Die startete für die Dießener schon früh im Jahr. Der größte Teil der Trainingseinheiten fand in der Halle statt. Dann ging es Ende Februar nach Südtirol ins Trainingslager, das die MTV´ler mit einem guten Gefühl absolvierten. Auf dem Rückweg aus Italien stand das erste Testspiel auf dem Plan. Gegen die SG Oberau/Farchant unterlag Dießen 1:4 (1:3).

Vergangenen Sonntag spielten die Dießener in Germering und gewannen den zweiten Test mit 4:2 (0:1). Der MTV begann in Germering gut, belohnte sich aber nicht dafür. "Nach einer Viertelstunde haben wir nachgelassen und den Gegner ins Spiel kommen lassen", sagt Ropers. Mit einem Freistoßtor (45.) gingen die Gastgeber in Führung - verdient zu diesem Zeitpunkt.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Dießener wieder auf. "Das waren 20 sehr gute Minuten von uns", sagt Ropers. Mit zwei Treffern (53., 56.) drehte er die Partie selbst. Vincent Vetter erhöhte auf 3:1 (62.). Ein Dießener Eigentor (65.) brachte Germering noch einmal heran, doch Vetter stellte mit seinem zweiten Treffer (75.) den alten Abstand wieder her. "In der Phase hätten wir sogar noch mehr Tore schießen können", bemängelt der Trainer. Die Schlussphase sei dann etwas wild verlaufen, sagt Ropers, der dennoch auf einen guten Test zurückblickt.

Mit dem Erfolg im Rücken wollen die Dießener beim ASC Geretsried erfolgreich ins Jahr 2020 starten. Die Partie muss noch vom 13. Spieltag nachgeholt werden. Unbespielbarkeit des Geretsrieder Rasens machte eine Austragung im November unmöglich. Diesmal kann die Begegnung auf dem Kunstrasen des TuS Geretsried ausgetragen werden. Schlechtes Wetter sollte also kein Thema sein. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams überhaupt – und hat gleich eine enorme Bedeutung. Denn beide Mannschaften möchten den zwei Teams an der Tabellenspitze Haunshofen und Wielenbach auf den Fersen bleiben. Dazu ist ein Sieg Pflicht.

Der MTV liegt derzeit mit 28 Punkten auf dem dritten Platz. Der Rückstand zur Spitze beträgt sieben Punkte. Geretsried (22) ist Siebter. In der Hinrunde sorgten beide Mannschaften vor allem durch überzeugende Offensivauftritte für Aufsehen. Geretsried (46 Tore) hat die zweitmeisten Treffer in der Liga, Dießen (43) die dritt meisten.