Anmeldeformulare 2020

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg
  • damen_2.jpg
  • 2018_Mannschaft-Bayernliga.jpg
  • Mannschaft_2019.jpg

Rabenschwarzer MTV-Tag




Am Mittwoch hatte das Team von Trainer Nico Weis die Köpfe zusammengesteckt und alle waren sich einig: Wenn das Spiel in Obereichstätt noch stattfinden kann, will man auch antreten. „Ab Donnerstag standen wir in regem Kontakt mit dem TSV Obereichstätt und wir haben dem Gastgeber unsere Zusage gegeben“ – sagt Weis. Doch am Freitagabend kippte die Situation bei den Diessnerinnen, 3 kurzfristige Absagen sorgten für eine sehr dünne Personaldecke. „Dennoch habe ich entschieden, das Spiel zu spielen. Kurzfristig absagen, nur weil mal ein Leistungsträger ausfällt, ist für mich keine Option!“ Gemeint waren neben Torhüterin Darinka Kaden und Nele Baur vor allem Celina Costantini, auf die Weis verzichten musste.

Mit Antonia Liebl und Raffaela Stemmer stand dennoch eine gestandene Innenverteidigung beim Anpfiff in Obereichstätt auf dem Platz, aber der Fußball schreibt oft seine eigenen Geschichten. Nach gerade mal 7 Minuten verletzte sich Antonia Liebl und musste ausgewechselt werden. „Nach einer halben Stunde wusste ich, dass es die falsche Entscheidung war, zu diesem Spiel anzutreten,“ resümiert Weis. Nach einer halben Stunde war der MTV verdient in Rückstand geraten, zuvor hatte jedoch Zoè Klein die große Chance zum Führungstreffer, als Steffi Köhler über die rechte Seite in den Strafraum zog und Klein perfekt in Szene setzte, die allerdings knapp übers Tor schoss. Die Gastgeberinnen hatten die Partie kontrolliert und bereits einige Möglichkeiten liegen gelassen.

Nach einer intensiven Halbzeitansprache präsentierte sich der MTV Diessen zu Beginn der zweiten Hälfte robuster, das Spiel war nun ausgeglichen. Doch ein bitterer Elfmeterpfiff brach die Moral der MTV Damen. „Aus meiner Sicht ein Allerweltszweikampf, Körper an Körper, kein Schubsen, kein Stoßen,“ sah Weis die Situation. Dennoch zeigte der sonst souverän leitende Schiedsrichter auf den Punkt, Katharina Schneider traf zum zweiten Mal und sorgte für die Vorentscheidung. „Der Akku war vollkommen leer, wir haben überhaupt nicht mehr ins Spiel gefunden, einen Fehler nach dem anderen gemacht.“ Coach Nico Weis ist konsterniert, fügt aber hinzu: „Am Ende habe ich entschieden, dass wir spielen. Deshalb nehme ich diese Niederlage auf meine Kappe und mache den Mädels überhaupt keinen Vorwurf.“ In der Schlussphase trafen Helmschmidt und Glatter (2) zum 5-0 Endstand und schossen Obereichstätt somit an die Tabellenspitze zur „Herbstmeisterschaft“, sofern man in diesen verrückten Zeiten davon sprechen kann.

Für den MTV spielten: Bonomo – Hack, Liebl (8. Haydn), Stemmer, Lehner – V. Bader (67. Behr), C. Bader C. – Köhler – Bichler, Klein, Breitenberger