Anmeldeformulare 2019

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • damen_2.jpg
  • IMG_9250.JPG
  • abendsonne.JPG
  • maedchen.jpg
  • IMG_6026.JPG
  • IMG_8792.JPG
  • IMG_9267.JPG
  • marlies.jpg
  • IMG_6273.JPG
  • IMG_6384.JPG
  • IMG_6024.JPG

2011 - Wetterturbulenzen am Sonntag

Ein heißes Wochenende erlebten knapp 700 Nachwuchskicker am vergangenen Wochenende auf dem Sportgelände in Diessen am Ammersee. Bei überwiegend sehr warmen Temperaturen kämpften die Nachwuchskicker mit vollem Einsatz um Tore und Punkte. Getrübt wurde die Bilanz der Veranstalter lediglich durch Wärmegewitter, die an beiden Veranstaltungstagen gegen Nachmittag einsetzten und den Spielbetrieb teilweise erheblich störten.

Mit einem ganz besonderen Erlebnis für Spieler und Fans starteten die F-Jugendturniere am Samstag. Angeführt vom Spielmannszug des Trachtenvereins Diessen wurden die 32 Mannschaften auf das Spielfeld geleitet, wo sie von den zahlreichen Zuschauern lautstark begrüßt wurden.

Genau 475 Tore Spiele sahen die etwa 1.200 Zuseher an beiden Tagen des Wochenendes. Das Teilnehmerfeld war, wie auch in den vergangenen Jahren, wieder sehr stark und prominent besetzt. Neben einigen Spitzenteams aus Baden-Württemberg, wie dem FSV Waiblingen, dem TSV Vaihingen und dem SSV Ulm, waren auch der SSV Jahn Regensburg, der FC Memmingen und weitere Teams aus ganz Bayern an den Ammersee gereist. Bei teilweise sehr hohen Temperaturen wurde den Nachwuchskickern alles abverlangt. Die F-Jugendturniere (Jahrgänge 2002 und 2003) wurden am Samstag mit jeweils 16 Mannschaften ausgetragen. Als Sieger des F1-Turniers ging der SSV Ulm vom Platz, vor dem FC Eichenau und dem Vorjahressieger FSV Waiblingen. Das F2-Turnier gewann der FSV Waiblingen vor dem SV Germering und der FT Starnberg 09.

Während die beiden F-Jugendturniere noch planmäßig abgeschlossen werden konnten, litt das anschließende Turnier der Mädchenmannschaften U 15 (C-Juniorinnen) unter dem einsetzenden Wärmegewitter. Aus Sicherheitsgründen musste das Turnier letztendlich sogar abgebrochen werden.

Am Sonntag traten die Jahrgänge E1(2000) und E2 (2001) an, sowie die G-Jugend (2004 und jünger). Auch an diesem Tag boten sich den Zuschauern spannende und interessante Spiele. Allerdings mussten die Turniere am frühen Nachmittag ebenfalls aus Sicherheitsgründen durch den Veranstalter abgebrochen werden, da erneut starke Wärmegewitter einen sicheren und reibungslosen Ablauf nicht mehr zuließen. Im E1-Turnier setzte sich der SV Planegg-Krailling vor dem FC Memmingen im vorgezogenen Endspiel durch. Im Feld der E2-Mannschaften behielt der TSV Neu-Ulm die Oberhand vor dem FSV Waiblingen. Bei den Kleinsten teilten sich die beiden Mannschaften aus München, FT Gern und FC Phönix, den Turniersieg. Das Wetter ließ ein Ausspielen dieser Platzierungen nicht mehr zu.

Die Mannschaften des heimischen MTV erwiesen sich als guter Gastgeber und belegten durchgehend Plätze im mittleren oder hinteren Tabellenfeld. Spätestens nach Empfang des begehrten Ammerseecup-Shirts und einer Medaille waren dann aber alle Spieler Sieger.

Ein Highlight war in diesem Jahr ein Gewinnsspiel, das der Hauptsponsor des diesjährigen Ammerseecups, das Marina Hotel in Bernried, veranstaltete. Spieler und Zuschauer waren aufgefordert zu schätzen, wie viele Tore jeweils am Samstag und am Sonntag fallen. Dem Sieger winkt ein Exklusiv-Wochenende im Hotel Marina am Starnberger See. Der richtige Tipp für den Samstag wäre 268 gewesen. Der am nächsten liegende Tipp war 270. Am Sonntag fielen (wegen des Abbruchs des Turniers) nur 207 Tore. Der Wert für den Sonntag (207 Tore) wurde insgesamt dreimal richtig erraten. Wer als Gewinner letztendlich ausgelost wurde kann unter www.marina-hotel.de nachgelesen werden.

Trotz des schlechten Wetters konnten die zahlreichen Zuschauern am Samstagabend das Viertelfinalspiel der Frauen-Fußballweltmeisterschaft Deutschland gegen Japan auf einer Leinwand verfolgen. Trotz der schmerzlichen Niederlage wurde bis in die frühen Morgenstunden im Zelt und in der Brasilbar gefeiert.

Alles in allem können die Veranstalter, Förderverein Fußball und Föderverein Jugendsport im MTV, und das Organisationsteam auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken.