Anmeldeformulare 2019

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • marlies.jpg
  • IMG_6026.JPG
  • IMG_9250.JPG
  • IMG_9267.JPG
  • IMG_6273.JPG
  • IMG_6024.JPG
  • abendsonne.JPG
  • damen_2.jpg
  • maedchen.jpg
  • IMG_8792.JPG
  • IMG_6384.JPG

2012 - Das Gedenkturnier

Perfekte äußere Rahmenbedingungen und zufriedene Teilnehmer: Aus Sicht des MTV Dießen hätte die siebte Auflage des Ammersee Cups kaum besser laufen können. Rund 1600 Nachwuchsfußballer und Zuschauer waren am Wochenende auf der MTV-Sportanlage zu Gast. In fünf Altersklassen wurde der Horst-Dieter-Noack-Wanderpokal vergeben.

Am Samstag startete das Turnier mit einer Gedenkminute für den verstorbenen Stifter des Pokals und den früheren MTV-Trainer Thomas Westenrieder, der vor wenigen Wochen völlig unerwartet starb. Während ein Spielmannszug den Einzug der ersten Teams am Samstagvormittag musikalisch begleitete, hingen noch dunkle Wolken am Himmel. Aber im Lauf des Nachmittags sollte Petrus ein Einsehen haben und Sonne schicken. So kamen die F1- und F2-Junioren zum Teil mächtig ins Schwitzen, lieferten sich auf den vier Spielfeldern aber trotzdem packende Duelle. Und wer eine Erfrischung oder Stärkung brauchte, konnte sich diese an den reichhaltigen Verpflegungsständen auch holen. Während bei der F2-Jugend der FC Memmingen im Finale den TSV Neu-Ulm bezwang, stand es im Endspiel der F1-Junioren nach regulärer Spielzeit 0:0. So mussten die SpVgg Unterhaching und der SSV Ulm zum Siebenmeterschießen antreten. Die anderen Turnierteilnehmer und die Zuschauer versammelten sich dabei um das Tor, auf das geschossen wurde, und feuerten die Schützen an. Die von Ex-Profi Francisco Copado trainierten Unterhachinger hatten am Ende gegen die Ulmer Spatzen das Nachsehen. Aber trotzdem gratulierten sich am Ende Verlierer und Sieger sportlich fair.

Schon am ersten Veranstaltungstag gab es für die Turnierleitung um MTV-Jugendleiter Jens Ropers viel Lob. Die Stimmen der Gästetrainer und -eltern gingen von "besser kann man ein Turnier nicht organisieren", über "tolle Mischung aus Top-Teams und Mannschaften der Region", "stimmungsvoll und herzlich" bis hin zu "die ganze Atmosphäre, der nahe See und alles drum herum - wirklich ein toller Ausflug und für meine Kids ein super Abschluss ihrer E - Jugend Zeit". Die E-Junioren kürten am Sonntag ihre Sieger, genauso wie G-Jugendmannschaften. Bei den ganz Kleinen holte sich der SV Lohhof den Pokal, bei der E2-Jugend der FC Eichenau. Bei der E1-Jugend ereilte die Nachwuchskicker des FC Bayern dasselbe Schicksal wie ihre großen Vorbilder in der vergangenen Saison - sie wurden nach Siebenmeterschießen gegen den SV Vaihingen Zweiter.

Die Ergebnisse im Überblick:

E1:

1. SV Vaihingen (im Siebenmeterschießen)

2. FC Bayern München

3. FSV Waiblingen

4. FC Memmingen

5. ATSV Kirchseeon

6. MTV E1

7. TSV Fürstenfeldbruck West

8. MTV E2

E2:

1. FC Eichenau

2. SV Vaihingen

3. SV Bad Tölz
4. SG Nürnberg-Fürth

5. TSV Solln

6. SV Planegg-Krailling

7. SV Hohenfurch

8. MTV E3

F1:

1. SSV Ulm (im Siebenmeterschießen)

2. SpVg Unterhaching

3. TSV Neu-Ulm

4. FC Fasanerie

5. SG Nürnberg-Fürth

6. FC Eichenau

7. SV Germering

8. SpFr Windach

9. SV Planegg-Krailling

10. SV Adelshofen

11. MTV F1-2

12. MTV F1-1

13. TSV Fürstenfeldbruck West

14. Gautinger SC

15. MTV Berg

16. TSV Geiselbullach

F2:

1. FC Memmingen

2. TSV Neu-Ulm

3. SV Planegg-Krailling

4. SC Fürstenfeldbruck

5. TSV Schondorf

6. FC Neuhadern

7. FC Eintracht München

8. DJK Taufkirchen

9. SV München Nord Lerchenau

10. TSV Geiselbullach

11. SG Nürnberg-Fürth

12. FT München Gern

13. Gautinger SC

14. MTV F2

15. TSV Egmating

16. SC Amicitia München

G:

1. SV Lohhof

2. FV Biberach

3. FC Teutonia München

4. SV Aschheim

5. SV Planegg-Krailling

6. TSV Pliening

7. MTV G1

8. FC Ismaning

9. SV Vaihingen

10. SC Lerchenauer See

11. TSV Schondorf

12. TSV Geiselbullach

13. TSV Landsberg

15. MTV G2

16. Mixed Team