Anmeldeformulare 2019

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • IMG_9267.JPG
  • IMG_9250.JPG
  • IMG_6026.JPG
  • IMG_6024.JPG
  • IMG_6384.JPG
  • marlies.jpg
  • IMG_8792.JPG
  • maedchen.jpg
  • IMG_6273.JPG
  • abendsonne.JPG
  • damen_2.jpg

2009 - Besucherrekord bei bestem Wetter

Das Wetter hat mitgespielt! Das war die wichtigste Erkenntnis für die Organisatoren. Nach den starken Regenfällen in der vergangenen Woche musste zeitweise sogar die Absage des gesamten Turners in Erwägung gezogen werden. Dies blieb den Veranstaltern allerdings erspart. Im Gegenteil: Der Wettergott hatte ein Einsehen und belohnte die Organisatoren mit durchwegs gutem Wetter. So konnten etwa 1600 Zuschauer an zwei Tagen 158 Begegnungen auf zum Teil hohem Niveau sehen.

Ein beeindruckendes Bild bot sich dem Besucher, wenn er am vergangenen Samstag oder Sonntag den Bahnübergang an der Jahnstraße überquerte und die Sportanlagen des MTV Diessen betrachtete. Etwa 300 Spieler und 800 Zuschauer säumten die beiden Fußballplätze am Ammersee an jedem Tag. Die imposante Kulisse war natürlich auch etwas ganz Besonderes für 6 bis 10-jährigen Nachwuchskicker. Die zahlten es den Zuschauern zurück mit zum Teil rassigen und packenden Spielen. Die weitesten Anreisen nahmen die Mannschaffen vom Favoriten AC Wien, eine Mannschaft aus Wiesbaden und da VfL Nagold (Baden-Württemberg) auf sich, der mit mehreren Teams teilnahm.

Im E1 -Turnier (Jahrgang 2000) setzte sich der VFL Nagold in einem spannenden Endspiel im Elfmeterschießen gegen den TSV Gilching durch. Auch im F2-Turnler (Jahrgang 2001) musste der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt werden. Hier behielt der SV Vaihingen gegen den SC Unterpfaffenhofen knapp die Oberhand und konnte den begehrten Dieter-Noack-Wanderpokal mit in das Schwabenland entführen.

Das stärkste Teilnehmerfeld fand sich im E1-Turnier (Jahrgang 1998). Mit dem MTV Diessen 1, SV Planegg-Krailling, SC Unterpfaffenhofen und dem FC Memmingen hatten gleich vier Mannschaften den Turniersieg verdient gehabt. Die Mannschaft des MTV um Coach Ralf Greif war noch sichtlich geschwächt durch die Teilnahme am Bezirksfinale des Merkur-Cups am Vortag. Letztlich setzte sich dann der FC Memmingen durch. Auch das E2-Tumier (Jahrgang 1999) gewann der FC Memmingen. Das G-Turnier (Jahrgang 2002 und jünger) dominierte der SV Planegg-Krailling.

Schlussendlich waren jedoch alle teilnehmenden Mannschaften und Spieler Sieger. Am Ende des Turniers konnte jeder Spieler als Erinnerung das begehrte Ammerseecup-T-Shirt und eine eigens entworfene Medaille mit nach Hause nehmen.

Ein Schmankerl ganz besonderer Art durften die Gäste im Anschluss an die F-Turniere am Samstagabend erleben. Die Väter der kleinen Kicker gaben da nämlich in einem Hobbyturnier ihre Fußballkünste zum Besten und mussten teilweise die leidliche Erfahrung machen, dass es durchaus leichter ist am Spielfeldrand zu kommentieren als selbst zu spielen. Sechs verschiedene Institutionen der Marktgemeinde traten in einem Blitzturnier gegeneinander an. Am Ende behielten die „Eishackler“ die Oberhand. Die Marktgemeinderäte um Diessens „Häuptling“ Herbert Kirsch hingegen mussten mit dem letzten Platz vorlieb nehmen. Die fraktionsübergreifende Harmonie ließ deutlich zu Wünschen übrig.

Am Abend des Samstags rockte dann das eigens errichtete Festzelt. MTV-Jugendspieler Marcel Beausencourt gab mit seiner Formation „Escape“ Punkrock zum Besten. Im Anschluss brachten „Giggling Martin“ die zahlreichen Gäste auf Betriebstemperatur, ehe dann die Rockformation „Daddy Cool“ um Lokalmatador Stephan Hiebler das Festzelt zum Beben brachte.

Am Ende bleibt die Erinnerung an ein perfekt organisiertes Turnier, das nur durch das Zusammenwirken vieler gemeindlicher Organisationen und der Hilfe vieler engagierter Eltern möglich ist. Insbesondere zu erwähnen ist an dieser Stelle die Ortsgruppe Diessen des Roten Kreuzes, das sich in einem eigens errichteten Sanitätszelt sofort um die kleineren und größeren Blessuren kümmerten. Die Arztbereitschaft leisteten Dr. Rainer Bachmann und Dr. Willi Osman.