Anmeldeformulare 2019

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • IMG_6026.JPG
  • marlies.jpg
  • IMG_8792.JPG
  • maedchen.jpg
  • IMG_6024.JPG
  • abendsonne.JPG
  • IMG_9267.JPG
  • IMG_6273.JPG
  • damen_2.jpg
  • IMG_6384.JPG
  • IMG_9250.JPG

Ein Jahrzehnt Dießener Fußballgeschichte

ac2015kleinerac2015spielammerseecup 2015 einzug

Ammersee Cup feiert erfolgreiches Jubiläum und bietet tolle Spiele

Es entwickelte sich ein Gefühl der Gemeinschaft und für einen kurzen Augenblick schienen alle Ergebnisse, geschossenen und kassierten Tore nebensächlich. Dieser Moment, wenn alle Spieler nach der Siegerehrung ihr Ammersee Cup Shirt überstreifen, welches sie immer an dieses Turnier erinnern wird und mit einem guten Gefühl nach Hause gehen lässt.

Am Samstagmorgen startete der 10. Ammersee Cup in Dießen mit dem obligatorischen Einzug der Mannschaften, angeführt vom Spielmannszug des Dießener Trachtenvereins. Insgesamt über 600 Kinder aus ganz Süddeutschland sollten in den folgenden zwei Tagen im Ammersee-Stadion um Tore und Siege kämpfen.

Nach monatelangen Planungen begannen über 100 freiwillige Helfer bereits seit vergangenem Mittwoch mit dem Aufbau der Zelte, dem Markieren der Plätze und den abschließenden Turniervorbereitungen und halfen während der Turniere in der Küche oder als Schiedsrichter mit.

Den Anfang machten samstags die jüngeren Jahrgänge in den U7-, U8-, und U9-Turnieren. Während die U9 auf zwei Feldern mit 16 Teams startete, wurde in U7 und U8 jeweils aus acht Mannschaften ein Sieger ermittelt. Als Turniersieger der U7 fuhren die Kinder vom SC Fürstenfeldbruck nach Hause, in der U8 war der TSV Milbertshofen siegreich und in der U9 machte der FC Greifenberg das Rennen.

Am Sonntag folgte dann mit je 16 Teams das U10- und U11-Turnier. In der U10 sicherte sich in einem torreichen Finale der SV Offenhausen den Sieg. Auch in der U11 ging es spannend zur Sache und mit einem 1:0-Finalsieg gewann der SV Planegg-Krailing den begehrten Dieter-Noack-Wanderpokal.

"Auch wenn dieses Jahr die ganz großen Namen wie Bayern München fehlten, hatten die Spiele dennoch ein tolles Niveau", sagte Dießens FAZ-Leiter Ben Diehl. Denn auch in anderen Vereinen würde tolle Jugendarbeit geleistet werden. Dennoch freue er sich natürlich darüber, dass sich der FCB für das kommende Jahr bereits angekündigt hat.

Für etwas Unwohlsein in der Turnierleitung um Toni Wolf und Spartenleiter Jens Ropers, der die Zuschauer auch dieses Jahr wieder am Mikrofon unterhaltsam durch die zwei Turniertage begleitete und immer auf dem Laufenden hielt, sorgte jedoch das Fehlen einiger Mannschaften. So mussten die Spielpläne kurzerhand umgestellt werden, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Dazu leisteten auch die anwesenden Mannschaften ihren Beitrag. Denn es wurde ein Allstarteam zusammengestellt, das die Lücken im Spielplan füllte. So fiel das Fazit zahlreicher Spieler und Trainer sehr positiv aus, die sich beim MTV Dießen bedankten und bereits dem kommenden Turnier entgegenfiebern.

Neben den Spielen war vor allem bei der Schussgeschwindigkeitsmessung einiges geboten. Angeboten von Damentrainer Nico Weis und seiner Mannschaft konnten die Spieler hier testen wie schnell sie den Ball denn schießen können. Der Tagessieger erhielt jeweils einen Pokal.

Als sich am Samstagnachmittag die Kinder bereits ihre Schuhe und Trikots auszogen, machten sich einige Väter aus Dießener Jugendmannschaften gerade für ihren Einsatz bereit. Denn als das Jugendturnier vorbei war, traten noch acht Hobbymannschaften an, um einen Sieger im Ammersee-After-Show-Cup zu ermitteln. Der 2. FAZ-Leiter Philipp Ropers hatte einen Aufruf gestartet und ein buntes Teilnehmerfeld von Vätern, Basketballern über die Herrenmannschaft, die mit einigen Asylbewerbern spielte, bis hin zu klassischen Hobbymannschaften fand sich zusammen, sodass bis in die Abendstunden etwas geboten war am Dießener Sportplatz.

Auch Jugendleiter Franco Nocera zeigte sich zufrieden über das vergangene Wochenende und sagte: "Bei strahlendem Kaiserwetter haben wir auch dieses Jahr wieder tolle Turniere gehabt." Ab September werde der genaue Termin für den 11. Cup im kommenden Jahr über die Homepage www.fußball-diessen.de veröffentlicht und Anmeldungen entgegengenommen. Denn auch 2016 möchte man, laut Ben Diehl, eine gute Balance aus Topteams und regionalen Mannschaften in Dießen zu Gast haben.

Als am Sonntagnachmittag die Siegerehrung vorbei war, starteten die Helfer bereits mit dem Abbau-, und Aufräumarbeiten, denn ab Montag wurde im Dießener Fußballausbildungszentrum wieder dem gewohnten Trainingsalltag nachgegangen.

Folgende Mannschaften nahmen an den Turnieren teil:

U7: TSV 1865 Murnau, TSV Peiting, TSV Milbertshofen, SC Fürstenfeldbruck, SV Bernried, SV Lohhof, 2x MTV Dießen FAZ

U8: FC Thingau, FT Jahn Landsberg, TSV Milbertshofen, FC Greifenberg, SV Inning, SV Vaihingen, TSV 1865 Murnau, MTV Dießen FAZ

U9: FT Jahn Landsberg, TSG Pasing, FC Greifenberg, SV Reichling, TSV Schwabhausen, TSV 1865 Dachau, FSV Eching, TSV Milbertshofen, SC Fürstenfeldbruck, SV Inning, FV Illertissen, TSV 1865 Murnau, FC Bad Wörishofen, FC Teutonia München, SG Apfeldorf/Kinsau, MTV Dießen FAZ

U10: SV Thalfingen, TSV Schondorf, FC Teutonia München, TSV Laichingen, FC Thingau, FV Biberach, SV Planegg-Krailling, TSV Ottobrunn, SV Offenhausen, TSV Fürstenfeldbruck West, FV Illertissen, FC Königsbrunn, FSV Eching, SV Vaihingen, TSV Milbertshofen, MTV Dießen FAZ

U11: FC Eichenau, TSV Geiselbullach, FT Jahn Landsberg, SV Planegg/Krailling, TSV 1865 Murnau, FC Thingau, MTV 1879 München, DJK Pasing, SV Reichling, 1. SC Sonthofen, SV Vaihingen, SV Inning, SV Raisting, TSV Milbertshofen, SV Amtzell, MTV Dießen FAZ