MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg
  • damen_2.jpg
  • Mannschaft_2019.jpg
  • 2018_Mannschaft-Bayernliga.jpg

Hohe Niederlage in München

Bild: MTV-Spielerin Zoé Klein

 

Mit 7-1 kamen die Damen des MTV Diessen am Wochenende beim FFC Wacker München II unter die Räder. Ein paar Tore zu hoch, aber in Summe verdient.

Einen super Start hatten die Mädels von Coach Nico Weis am frühen Vormittag in München hingelegt. Personell stark dezimiert ohne wichtige Spielerinnen der letzten Wochen wie Lehner, Stemmer und Piendl agierte der MTV Diessen in den ersten Minuten druckvoll und zeigte den Gastgeberinnen, dass man nicht zum Spaß um halb 7 aufgestanden war. „Die Anstoßzeit um 10:15 Uhr in einem Landesliga Spiel bei einer Stunde Anreise kann ich nicht nachvollziehen,“ haderte Coach Weis, der FFC Wacker bot aber keine vernünftige Alternative an. Nach der guten Anfangsphase folgte die kalte Dusche: Aus den ersten 3 Torabschlüssen machte Wacker 2 Tore, ein abgefälschter Schuss nach einer Ecke und ein abgefangener Ball genügten zur komfortablen 2-0 Führung. Im Anschluss folgten Großchancen für die Diessnerinnen. Nach schönen Zuspielen von Julia Stapff verzog Kapitän Maria Breitenberger zunächst knapp am langen Pfosten und scheiterte dann im 1 gegen 1 an Wacker Torfrau Emma Vennekold. Fast im Gegenzug spielte Wacker einen schönen Angriff über die linke Seite komsequent zu Ende und traf zum 3-0. Doch der MTV hielt weiterhin dagegen. Schöner Pass von Andrea Bichler auf Zoè Klein, die sich gegen Ihre Gegenspielerin durchsetzte und zum überfälligen 1-3 traf. Noch vor der Pause ließ Andrea Bichler 2 Gegenspielerinnen stehen und jagte den Ball knapp über das Tor. „Zur Halbzeit kann es gut und gerne auch 3-3 stehen, Wacker war mit der 3-1 Führung sehr gut bedient,“ resümiert Coach Weis.

Im zweiten Abschnitt zeigte der Favorit aus München dann aber ein anderes Gesicht. Mit dem ersten Angriff nach der Pause erzielte man das 4-1 und dominierte von nun an klar das Spielgeschehen gegen die angeknacksten Diessnerinnen. Der MTV konnte kaum noch Nadelstiche setzen und verteidigte vor dem eigenen Tor nicht mehr konsequent. Einen glücklichen Elfmeterpfiff und einige Unaufmerksamkeiten später stellte Wacker auf 7-1. Vor allem auf Grund der starken ersten Halbzeit ein paar Tore zu hoch, dennoch ein klarer und verdienter Sieg für die Gastgeberinnen.

„Wir schauen nach vorne und werden versuchen, mit frischem Personal am Sonntag in Kaufbeuren an die Leistung der ersten 45 Minuten anzuknüpfen,“ schaut Coach Weis voraus. Der MTV muss gleich vier Mal in Folge auswärts ran. „Kaufbeuren hat wegen einer Hochzeit um eine Spielverlegung gebeten. Die einzig machbare Variante war dann ein Heimrechttausch, um sonntags spielen zu können. Da wollten wir sportlich fair bleiben und haben die Verlegung ermöglicht.“

Für den MTV spielten: Müske, Haydn, Bauer, Liebl, Baur (66. Keller), Hack, Bichler, Breitenberger, Stapff, Behr (66. König), Klein