Anmeldeformulare 2019

MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • 2018_Mannschaft-Bayernliga.jpg
  • 2017-Aufstieg-Bayernliga.jpg
  • damen_2.jpg
  • 2017_Mannschaft.jpg

Diessen hält Amicitia auf Abstand



Bild: MTV-Torhütern Caroline Schindhelm


Nach einem über 90 Minuten spannenden und intensiven Spiel trennten sich der MTV Diessen und der SC Amicitia München 1-1 unentschieden. Zwei starke Torhüterleistungen standen dabei im Mittelpunkt.

Bei ungemütlichen äußeren Bedingungen gingen beide Teams mit dem gleichen Vorsatz in die Partie: Nur ein Sieg zählt. Von Beginn an spielten beide Mannschaften zügig nach vorne und kamen zu zahlreichen Torabschlüssen. Beide Torhüterinnen konnten sich mehrfach auszeichnen. Das erste offensive Lebenszeichen des MTV kam von Andrea Bichler, Ihren Flachschuss parierte SCA Torhüterin Christina Trampenau sicher. Auf der anderen Seite war Diessens Caroline Schindhelm bei einem satten Schuss aus kurzer Distanz auf dem Posten. Nächste gute Szene der Diessnerinnen, Kristina Spitzer setzte sich auf der rechten Seite durch, Bichler in der Mitte traf den Ball nicht voll. Nur wenige Minuten später feuerte Leni Wörle aus 25 Metern, SCA Keeperin lenkte Wörle’s Aufsetzer um den Pfosten. Im Gegenzug wieder die große Chance für die Gäste, doch Schindhelm hielt sicher. Die Höhepunkte der ersten Halbzeit folgten in den letzten 10 Minuten. Zunächst wieder Leni Wörle mit einem gefährlichen Schuss aus der zweiten Reihe. Wenige Minuten später Amicitia mit einem Schuss aus 16 Metern, den Schindhelm wieder herausragend parieren konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff kam der Paukenschlag der Gastgeberinnen. Über Kristina Spitzer landete ein langer Ball bei Andrea Bichler, die sich aus halbrechter Position um die Gegenspielerin drehte und aus 18 Metern unhaltbar in den Winkel zur 1-0 Führung traf.

Nach dem Seitenwechsel folgte die stärkste Phase der Münchnerinnen. Zunächst hielt Schindhelm noch gegen Tamara Strauß, doch in der 53. Minute war auch Diessens Nummer 1 machtlos. Wieder war es Strauß, die mit einem flachen Rechtsschuss in die lange Ecke zum 1-1 Ausgleich einnetzen konnte. Der MTV Diessen schüttelte sich und fand wieder zurück ins Spiel. Einen Schuss von der Strafraumkante von Spitzer fing Amicitia’s Keeperin sicher. Im Gegenzug war erneut Schindhelm gefordert, die eine verunglückte Flanke aus dem Kreuzeck fischte. Die stärkste Szene der Partie unter zahlreichen sehenswerten Aktionen sahen die Zuschauer eine Viertelstunde vor Schluss. Stephanie Wild flankte aus der Drehung von halblinks scharf in die Mitte, Andrea Bichler nahm den Ball volley und verpasste die MTV Führung um Zentimeter. Die Schlussphase gehörte dem MTV. Nach vielen gefährlichen Standards von Maria Breitenberger und Zoè Klein folgte der spannende Schlussakkord in der 91. Minute. Wieder Flanke von Wild, Bichler kommt aus 8 Metern frei zum Schuss, die herausstürzende SCA Keeperin klärt den Ball mit dem Knie um den Pfosten und rettet den Gästen das Unentschieden.

In der Tabelle bleibt es damit unglaublich eng, 3 Spiele stehen noch aus. Schon am kommenden Dienstag trifft der MTV in Wolfratshausen auf den Tabellenzweiten, am Sonntag wartet der SC Regensburg.

Für den MTV spielten: Schindhelm, Bauer, Breitenberger, Swoboda, Lehner, Klein, Wörle, Wild, Bichler, Schwarzwalder, Spitzer. (Gauger, Kozlowski, Frank o.E.).