MTV Dießen am Ammersee

zu unserer Facebook-Site
  • herren_2.jpg
  • team_2.jpg
  • team_1.jpg
  • IMG_0086.JPG
  • IMG_0083.JPG
  • herren_1.jpg

Peter Zirbes zurück beim MTV Dießen

In das Jahr 2018 startet die Dießener Herrenmannschaft mit einem neuen Trainer. Peter Zirbes aus Dießen ist zurück beim MTV, nachdem sein Engagement in Dettenschwang in beidseitigem Einverständnis im Dezember beendet worden war. Beim MTV Dießen trifft er auf einige bekannte Gesichter.

In Trier geboren, wohnt Zirbes seit 1985 in Dießen am Ammersee. Schon immer Fußball begeistert, trainierte er rund 25 Jahre verschiedene Jugendmannschaften beim MTV. „Von der F- bis zur A-Jugend, habe ich alles schon mal trainiert“, erzählt er. „Egal ob Gruppe, Kreisklasse oder Kreisliga.“

Im Sommer 2011 zog es ihn zum Nachbarverein, dem SV Raisting. Hier agierte er für etwa zwei Jahre in der Jugend als Trainer, ehe drei Jahre im Traineramt der Pähler Herrenmannschaft folgten. Nach circa eineinhalb Jahren in Dettenschwang ist er nun mit viel Erfahrung im Gepäck wieder zurück beim MTV Dießen – erstmals jedoch für die Herren verantwortlich. „Wir waren schon über die vergangenen Jahre immer wieder im Gespräch, aber der Zeitpunkt hat nie gepasst,“ sagt der 60-Jährige. Erst im Sommer, auf der Hochzeit des langjährigen MTV-Spielführers Giuseppe Bonomo, war es wieder Thema. Nachdem sich der FC Dettenschwang und Peter Zirbes zum Ende der Hinrunde getrennt hatten, und sich der MTV auf Trainersuche befand, war nun der passende Moment gekommen.

 

 

Besonders freut Zirbes, dass er in der Dießener Mannschaft noch den ein oder anderen Spieler kennt, den er damals schon auf dem Kleinfeld trainiert hatte. Mit jungen Leuten zu arbeiten und als Team etwas zu erreichen, mache für ihn den Reiz als Übungsleiter aus, erzählt er. Außerdem möchte er Spaß vermitteln, anders ginge es nicht. Auf Disziplin und Ehrlichkeit komme es ihm an, sowie Vertrauen und Teamgeist, sagt Zirbes, der eine offene Kommunikation innerhalb des Teams als wichtig erachtet. „Natürlich wird auch mal geschimpft. Das ist im Sport ganz normal“, sagt der Dießener. Es dürfe nur nicht zerstörerisch werden.

Als Inhaber der DFB-B-Lizenz hat er auch eine konkrete Vorstellung über seine Art und Weise Fußball spielen zu lassen. Aus einer kompakten Defensive möchte Zirbes mit Kurzpassspiel zielgerichtet angreifen - auch um alle Akteure ins Spiel zu bringen. „Defensiv stabil stehen und vorne den Abschluss suchen“, lautet seine prägnante Beschreibung. Grundvoraussetzung dafür: Kondition. Und die heißt es für die Dießener Herrenmannschaft nach den erholsamen Wintermonaten nun wiederaufzubauen. „Die Atmosphäre in der Mannschaft ist sehr angenehm“, berichtet Zirbes über seine ersten Trainingseinheiten. „Ich merke einen großen Willen mitzuziehen.“ Nun gilt es auch die Entwicklung des Kurzpassspiels einzuläuten. Hier sehe er noch Luft nach oben. Doch bis zum Punktspielstart am 25. März bleibt dem Team vom Ammersee noch etwas Zeit dafür.

PeterZirbes